Eldar im Spiegel der Zeit (1/2)

Eieieiei… sind Eldar noch gut?

Naja… sagen wir mal: Gut nicht, spielbar… vielleicht schon noch.

Wollnwa mal ne kleine Zeitreise machen? Ich schon. Waaaaaay back, noch vor der Jahrtausendwende, hab ich als damals 7 oder 8jähriger Knopf ein paar Eldar von einem Kumpel eines Kumpels (beide 4 oder 5 jahre älter als ich damals) ein paar Eldarfiguren „geerbt.2 [–> Geliehen bekommen. Besagter Kumpel von nem Kumpel ist dann weggezogen, es gab keinen Kontakt mehr… und ich war um eine kleine Armee reicher! :D]

Damals war die Zeit der Eldar (noch bevor der Codex: Weltenschiffe rauskam), ohne witz. 5 Gardisten? 40pkt. Sternenkanone mit 3 schuss? 50pkt. (oder so ähnlich, ich bin unterwegs und schreibe aus dem Gedächtnis). MSU war damals schon der Name des Spiels (zumindest für Eldar, viele andere Leute haben gunlines gebaut… gunlines, gunlines und noch mehr gunlines.) Den Avatar gabs damals für rund 80pkt praktisch geschenkt – dafür hat er auch nix gekonnt mit seiner 5er Rüstung(bzw: Rettung). Es gab noch keine Autarchen (wer braucht die auch? Find ich eigentlich unfluffig, Eldararmeen werden von Runenpropheten angeführt!).

Meine Armee bestand damals aus einem einzigen Falcon, 2 Vypern, ein paar Banshees, ein paar Feuerdrachen, zwei Phantomlords (nackt gespielt, der deutsche Codex hatte im first print einen Fehler, der es erlaubt hat nackte PLords zu kaufen), dazu den Avatar und nen Propheten, sowie viele kleine Gardistentrupps mit Sternenkanonen. BAMM. Marines haben geweint. MC haben geweint. Alles und jeder hat (zu recht) geweint gegen Eldar in diesen Tagen. Eines meiner lieblingsstücke in der Rüstkammer? Die Kristallzielmatrix! Eldar konnten popup-attacken machen, bevor Tau dafür gesorgt haben, dass das Cool ist.

Irgendwann kam dann die vierte Edition (nach den experimentellen Nahkampfregeln etc pp – erinnert ihr euch noch an diese Zeiten? Als der WhiteDwarf wirklich vollwertige und massiv einschneidende Regeländerungen veröffentlich hat? Lange, so ewig lange ists her.)

Anderthalb Jahre vor auslaufen der 4ten Edition ungefähr (Ende 2006) kam dann der Eldarcodex 4te Edition. Enthalten waren als Newcomer: Harlequine, Autarchen. Fuck yeah. Außerdem hatte der Serpent gegen 2004 oder ´05 endlich ein Modell erhalten. Plötzlich und endlich waren Eldar spielbar. Viele werden sich an den Fliegenden Zirkus erinnern, jeder Mensch und deren Großmutter hat damals Harlequine in Falcons gesteckt. War ja auch geil: Rüstungsbrechend beim Trefferwurf? Bei der wahnsinnigen Attackenzahl die Harlequine raushauen können? Arg mächtig. Melterwaffen waren damals noch nicht so massiv verbreitet, was den Falcon mit seinen Holofeldern zu einer fast unzerstörbaren Bank gemacht hat, auf die man problemlos seine ganze Armee bauen konnte. Achso, der Avatar ist zwar 75pkt teurer geworden, hat dafür aber nen besseren Retter, endlich nen guten Rüstungswurf (3+) bekommen. Eldrad war in diesen Tagen mächtig, da er dir erlaubt hat deine Sachen nochmal zu verrücken. Remember: Damals ist man rückwärts durch den ArmeeOrganisationsplan gegangen, Deployment war eine sehr taktische, abwechselnd stattfindende Sache (ähnlich wie das in WHFB auch immer war. Obs in der 8ten noch so ist weiß ich ehrlichgesagt nicht).

Dann kam der Editionswechsel (und unter anderem kurz vorher: Orks, der 5000Pfund Gorilla gegen Ende der 4ten und Anfang der 5ten Edition mit seinen unverschämt günstigen Boyz). Plötzlich waren Eldar nicht mehr so gut.

Natürlich dauerte das nicht sooo extrem lange. Irgendwann wurden leicht veränderte Listen gefunden. Harlequine sind rausgeflogen (schade um die tollen Modelle) und sind komplett durch je 5 Feuerdrachen ersetzt worden. wer keine 3×5 Drachen spielt… keine Ahnung. Der Eliteslot ist seit ca. mitte/Ende 2008 unverändert in jeder Eldararmee. (Also immerhin schon bald 4 jahre, wir stehen ja kurz vor der 2012). Troops und Unterstützung. Der Unterstützungsslot war ja schon immer voll, einfach bedingt durch die Fülle an Auswahlen (Falcons, Warwalker, Phantomlords, IllumZar etc pp). So um 2009 rum erinnre ich mich, dass zunächst die meisten Leute einfach ihre Harlequin liste behalten haben, aber die Falcons eben mit DAVU statt mit Harlequinen füllten. Hat natürlich den zwei Nebeneffekte gehabt: Einerseits ist die Feuerkraft von Falcons relativ limitiert, da kann man wenig machen. Andererseits sind sie so unverschämt teuer, dass man im Troops kaum noch Platz hat für Transporter (gerade wenn man ja eh die 3x Drachen in Serpents asuch schon kaufen muss.) Also ist das schnell weniger geworden (auch wenn bis 2011 noch Leute mit 3 Falcons gespielt haben. Hypercube mit seinen RakwerferFalcons kommt da zB ins Gedächtnis von den RMM). Stattdessen hat man zunächst mal große Warwalkereinheiten gesehen. War auch notwendig, um zB mit Orks umzugehen. Im Schlepptau damit war auch sporadisch immernoch ein großer Avengertrupp mit Shurikensturm vertreten. Es gibt halt keine bessere Liebeserklärung als 24s6schuss synchro (dank guide) und 32s4schuss mit bf4 in einen Orkmob zu jagen. I ❤ Orks. So. Dann kamen viele Melter (erst bei den Imperialen, dann bei spacewolves. Jede 10er Standardeinheit die mehr als einen Melter bekommen kann = KÖNIG!) And guess what? Falconlisten haben nicht die Firepower um mit sowas umzugehen, und gegen Melter hilft halt auch das Holofeld nurnoch bedingt.

 

Gleichzeitig kam dann der Leafblower/Razorspam auf….

 

[to be continued]

Veröffentlicht unter Editorials, Eldar, Meta Musings | Kommentar hinterlassen

Hallo Welt, oder was?

Irgendwie so müssen Blogs anfangen, hm?

Theoretisch und eigentlich hab ich meinen eigenen Webspace, aber von unterwegs im ICE wo ich gerade sitze wars chilliger, einfach n WordPressblog aufzusetzen. (Kostet ja nix 😀 )

 

Was will ich hier schreiben? Eigentlich hab ich keinen genauen Plan.

Einerseits, Impressionen und Berichte von unsern Clubtreffen (Freitäglich und unregelmäßig Wochenends bzw Werktags nach Absprache), Turnierberichte (ein paar Turniergänger haben wir ja wohl! :D) und letztlich wohl Mal & Bastelartikel. (Achtung, Welcome to the Rainbow ist bei meinen Eldar Name und Programm)

 

in diesem Sinne:

 

Hello World

 

 

archont

Veröffentlicht unter Editorials | 2 Kommentare